Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des -Gasthof „Zum Hafen“, Deichweg 20,15324 Letschin OT Kienitz

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Gästezimmern oder Stellplätzen zur Beherbergung, sowie alle für den Gast erbrachten weiteren Leistungen des –Gasthof „Zum Hafen“.
Sie können durch im Einzelfall ausgehandelte Bedingungen ersetzt werden. Diese AGB sind für jeden Gast im Gasthof oder im Internetauftritt des Gasthofs einsehbar.

1.2. Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Zimmer bzw. Stellplätzen sowie deren Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken bedürfen der vorherigen Zustimmung des Gasthofs.

1.3. Geschäftsbedingungen des Gastes finden nur Anwendung, wenn dies vorher vereinbart wurde.

2. Vertragsabschluss

2.1. Der Beherbergungsvertrag gilt als abgeschlossen, wenn die Bereitstellung eines Zimmers oder Stellplatzes vom Gast mündlich, telefonisch, per E-Mail, Internet oder Fax reserviert und von uns bestätigt worden ist.

2.2. Die Bestätigung durch den Gasthof „Zum Hafen“ kann ebenfalls mündlich, telefonisch, per E-Mail, Fax oder auf Wunsch auch auf dem Briefwege erfolgen.
Ein Beherbergungsvertrag ist auch durch schlüssiges Verhalten zustande gekommen.

3. Vertragspartner und Pflichten

3.1. Vertragspartner sind der Gasthof „Zum Hafen“, vertreten durch Herrn Rochlitz oder des handlungsberechtigen Personals, und der Gast.

3.2. Handelt ein Besteller im Auftrag oder für von ihm angemeldete Gäste, so hat er für die hierdurch begründeten Verbindlichkeiten und alle Verpflichtungen aus dem Beherbergungsvertrag einzustehen.

3.3. Der Gasthof „Zum Hafen“ ist verpflichtet, die vom Gast bzw. Besteller gebuchten Zimmer oder Stellplätze bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.

3.4. Abstellplätzen für Fahrräder, Motorräder oder PKW auf dem hauseigenen Parkplatz oder im Hof stehen dem Gast nur in Verbindung mit der Bestellung und nur begrenzt über die vereinbarte Zeit zur Verfügung.

3.5. Der Gast verpflichtet sich den gesamte Rechnungsbetrag vor der Abreise in bar oder per EC-Karte zu zahlen. Schecks oder Kredit-Karten können nicht angenommen werden. Bei einer früheren Abreise (aus welchem Anlass auch immer) bleibt der gesamte Betrag fällig.

3.6. Nach vorheriger Absprache mit der Geschäftsleitung ist eine Rechnungslegung möglich. Rechnungen des Gasthof „Zum Hafen“ sind binnen zwei Wochen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar. Bei Zahlungsverzug ist der Gasthof berechtigt, Zinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Leitzins (Hauptrefinanzierungssatz) der Europäischen Zentralbank sowie die Auslagen für Porto und Versand zu berechnen.

3.7. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.
Ändert sich die gesetzliche Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer so werden die Preise entsprechend angepasst.

3.8. Die Preise können vom Gasthof „Zum Hafen“ ferner geändert werden, wenn der Kunde nachträglich Änderungen der Anzahl der gebuchten Zimmer bzw. Stellplätze, der Leistung des Gasthofs oder der Aufenthaltsdauer oder Anzahl der Gäste wünscht und der Gasthof dem zustimmt.

3.6. Der Gasthof „Zum Hafen“ ist berechtigt, bei Vertragsschluss oder danach, eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine werden schriftlich vereinbart.

4. Rücktritt des Kunden (Abbestellung, Stornierung)

4.1 Es wird darauf hingewiesen, dass dem Gast – unabhängig von der Art des Buchungsweges und der Dauer des Aufenthalts – kein allgemeines kostenfreies gesetzliches Kündigungs- oder Widerrufrecht bezüglich des abgeschlossenen Beherbergungsvertrages zusteht.

4.2. Die Stornierung bedarf in jedem Fall der Zustimmung und Bestätigung des Gasthofs.

4.3. In Fällen der Stornierung von Reservierungen seitens des Gastes oder der Nichtinanspruchnahme der von dem Gasthof angebotenen Leistungen, werden die bestellten und reservierten, aber von dem Gast nicht abgenommenen, seitens des Gasthofs aber angebotenen, vertraglichen Leistungen zu entstehenden Pauschalen durch den Gasthof dem Gast berechnet: 

Stornierungsgebühren

ab 21 bis 14 Tage vor dem Anreisetag:

20 %

 13 bis 7 Tage vor dem Anreisetag:

50 %

innerhalb von 48 Stunden vor der reservierten Buchung:

80 %

bei Nichtanreise

100%


des gesamten Rechnungsbetrages.

4.4. Dem Gast steht der Nachweis frei, dass kein Schaden entstanden oder dass der dem Gasthof entstandene Schaden niedriger als die geforderte Pauschale ist.

4.5. Die Stornogebühren werden um die Beträge gemindert, die durch die Weitervermietung der stornierten Zimmer bzw. Stellplätze zum bestellten/ reservierten Termin seitens des Gasthofs erzielt werden.

5. Rücktritt des Gasthofs

5.1. Hat der Gasthof begründeten Anlass zu der Annahme, dass der Gast den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses zu gefährden droht, sowie im Falle höherer Gewalt (z.B. Brand, Streik, etc.) kann der Gasthof jede Reservierung absagen.

5.2. Der Gasthof hat den Gast von der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

5.3. Bei berechtigtem Rücktritt des Gasthofs entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

6. Zimmerbereitstellung, -übergabe und –rückgabe (gilt nur für die Zimmervermietung)

6.1. Check in: Die Zimmer können zwischen 14 und 18 Uhr bezogen werden. Andere Anreisezeiten sind mit dem Gasthof abzusprechen. Bei einer früheren Anreise kann in der Regel das Gepäck bereits einlagert werden. Sollte das Zimmer bereits bezugsfertig sein, kann es schon früher bezogen werden.

6.2. Der Gasthof „Zum Hafen“ ist berechtigt, im Sinne der Schadensminimierung, das Zimmer ab 18.15 Uhr und in den darauf folgenden Tagen für weitere Reservierungen freizugeben.

6.3. Ansprüche des Gasthofs auf Schadensersatz bleiben von dieser Regelung unberührt. Eine Verpflichtung zur anderweitigen Vergabe besteht nicht.


6.4. Check out: Am vereinbarten Abreisetag sind die Gästezimmer spätestens um 10.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Gepäck wird ggf. kostenlos eingelagert. Danach kann der Gasthof für die zusätzliche Nutzung des Zimmers bis 12.00 Uhr 30% des vollen Login-Preises (Listenpreises) in Rechnung stellen.

7. Haftung

7.1. Der Gast oder Vertragspartner haftet gegenüber dem Gasthof „Zum Hafen" für die von ihm oder seinen Gästen verursachten Schäden.

7.2. Für kurzfristigen Ausfall von Einrichtungsgegenständen, öffentlicher Versorgung, usw. kann der Vermieter nicht haftbar gemacht werden. Eine Preisminderung ist ausgeschlossen. Das gleiche gilt für höhere Gewalt. Eine Änderung der Ausstattung bleibt dem Vermieter vorbehalten. Der Vermieter ist berechtigt, die Zimmer bzw. den Stellplatz bei Bedarf z.B. für kurzfristig notwendig gewordene Reparaturen oder zur Abwendung von Schäden zu betreten.

7.3. Es obliegt dem Gast, mitgebrachte Gegenstände gegen Diebstahl, Beschädigungen oder Zerstörung zu versichern. Eine Haftung des Gasthof „Zum Hafen“ bei deren Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder Zerstörung wird ausgeschlossen.

7.4. Soweit der Gast von der eingeschränkten Parkmöglichkeit auf dem Grundstück des Gasthofs Gebrauch macht, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Grundstück abgestellter oder rangierter Fahrräder, Motorräder oder PKW und deren Inhalte haftet der Gasthof nicht.

7.5. Weckaufträge, Nachrichten-, Post- und Warensendungen für Gäste gehören nicht zum Leistungsbereich des Gasthof „Zum Hafen“. Sollten diese Leistungen nach Vereinbarung im Ausnahmefall übernommen werden, sind sie mit größter Sorgfalt auszuführen. Schadensersatzansprüche, außer wegen grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz, sind ausgeschlossen.

7.6. Die Benutzung der Wege zum Gasthof, der Treppen und der Einrichtung etc. erfolgt auf eigene Gefahr.

7.7. Zurückgebliebene Sachen des Kunden werden nur auf Anfrage, Risiko und Kosten des Kunden nachgesandt. Der Gasthof bewahrt die Sachen sechs Monate nach Anzeige des Fundes gegenüber dem Berechtigten oder der zuständigen Behörde auf. Nach Ablauf dieser sechs Monate erwirbt der Finder Eigentum an der Sache, wenn der Berechtigte weder bekannt
geworden ist, noch sein Recht bei der zuständigen Behörde angemeldet hat. 

8. Schlussbestimmungen

8.1. Die Hausordnung, welche in den Zimmern ausliegt, ist Bestandteil der AGB bzw. des Gastaufnahmevertrages.

8.2. Die Platzordnung, welche im Gasthof ausliegt und dem Gast des Stellplatzes ausgehändigt wird, ist Bestandteil der AGB bzw. des Gastaufnahmevertrages.

8.3. Die Überschriften dienen nur der besseren Übersicht und haben keine materielle Bedeutung, insbes. nicht die einer abschließenden Regelung.

8.4. Für die Bedingungen und die gesamten Rechtsbezeichnungen zwischen dem Gasthof und dem Gast gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

8.5. Gerichtsstand ist das für den Standort des Gasthofs zuständige Amts- bzw. Landgericht.

 

8.6. Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz des Gasthofs: Letschin OT Kienitz.

8.7. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag und die Beherbergung unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

8.8. Im Streitfall soll eine dem Sinn nach geltende Auslegung erfolgen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt

Diese AGB gelten ausschließlich für unseren Gasthof.